26. April 2016

Selbstgemacht: Herzbecher & Schokomacarons

Am Wochenende waren wir bei Freunden in Magdeburg zu Besuch. Da wollten wir natürlich eine Kleinigkeit mitbringen. Ich hab mich deshalb - wie so oft - bei Pinterest inspirieren lassen und zwei ausrangierte Kaffeebecher hübsch bepunktet.


Einen schwarzen Porzellanmalstift habe ich mir von einer Freundin geliehen. Das ist auch so eine Sache, die ich sehr wichtig finde: Man muss nicht immer alles kaufen. Nur weil ich einmal ein bisschen Porzellan anmalen möchte, brauche ich keinen eigenen Porzellanmalstift. Glücklicherweise kannte ich in meinem Freundeskreis einige Menschen, die solche Stifte besitzen, deswegen brauchte ich gar nicht lange rumfragen und konnte mir einen schwarzen Stift ausleihen (Danke dafür! :))


Und weil ich den Gastgebern nicht einfach zwei Becher in die Hand drücken wollte, habe ich sie noch ein bisschen in Szene gesetzt: Mit selbstgemachten Macarons, verschiedenen Teesorten, selbstgegossenen Wachsherzen und einem Aromabad. Damit können sich die beiden hoffentlich bald einen gemütlichen Abend machen.

 
Das Rezept für die Macarons stammt übrigens aus dem Buch "Grüße aus der Küche", das ich letztes Jahr zu Weihnachten bekommen habe. Ich teile es natürlich gerne mit Euch. Für 25 Stück benötigt man:
  • 90 g gemahlene Mandeln
  • 130 g Puderzucker
  • 2 EL Kakaopulver 
  • 2 Eiweiß
  • 20 g feinen Zucker

Gemahlene Mandeln und Puderzucker nochmals mahlen. Eiweiß mit einer Prise Salz aufschlagen, bis die Masse weißlich wird. Den feinen Zucker dazurieseln lassen. So lange weiterquirlen, bis sich die Zuckerkristalle aufgelöst haben und die Masse sehr steif ist. Zum Schluss das Kakaopulver zusammen mit der Mandel-Puderzucker-Mischung nach und nach mit einem Kochlöffel vorsichtig unter den Eischnee heben. Die Masse hat dann eine dickschaumige, klebrige Konsistenz.
Zwei Backbleche mit Backpapier (oder Dauerbackmatten ;-)) belegen. Die Macaronmasse in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und auf jedes Blech ca. 25 Tupfen von etwa 2cm Durchmesser spritzen. Ggf. mit einem Messer glattstreichen. Die Macarons 10-25 Minuten an der Luft antrocknen lassen. Idealerweise wird in dieser Zeit die Oberfläche ganz glatt und Luftbläschen entweichen.
Währenddessen den Backofen auf 150°C vorheizen. Jedes Blech für ca. 12 Minuten auf der untersten Schiene backen. Dann herausnehmen und die Macarons abkühlen lassen. Nach 2-3 Minuten vorsichtig umdrehen, damit die Unterseite ausdampfen kann.

Für die Füllung:
  • 100 g Zartbitterschokolade
  • 200 ml Sahne   
Schokolade hacken. Die Sahne in einem Topf unter Rühren erhitzen (nicht aufkochen!). Dann den Topf vom Herd nehmen und die Schokolade hineingeben. Unter Rühren die Schokolade darin schmelzen. Alles abkühlen lassen und für mindestens zwei Stunden in den Kühlschrank stellen.
Vor dem Servieren die Creme mit dem Rührbesen des Handrührgerätes steifschlagen. In einen Spritzbeutel füllen und die Creme auf die Hälfte der Macarons spritzen. Die andere Hälfte leicht aufdrücken und mit Kakaopulver bestreut servieren (oder verschenken). Fertig! 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Über mich

Mein Bild
Göttingen, Niedersachsen, Germany

Follow by Email