19. April 2016

Selbstgemacht: Visitenkarten

Immer wieder treffe ich Leute, die sich für meinen Blog interessieren. Dann krame ich immer wie wild Schmierzettel aus der Tasche, um die Blodadresse aufzuschreiben. Irgendwann kam mir dann die Idee, dass Visitenkarten vielleicht etwas stilvoller wären. Also habe ich mich hingesetzt und Visitenkarten gebastelt.

Dafür habe ich grauen Tonkarton genommen und auf Visitenkartengröße geschnitten. Mit meiner Schreibmaschine habe ich die Blogadresse mehrere Male auf einen Papierrest getippt, den ich dann wiederum in schmale Streifen geschnitten habe. Die Streifen habe ich auf den Tonkarton geklebt und als kleinen Farbklecks kam abschließend noch Masking Tape dazu. Fertig!


Da ich mich nicht für ein Tape-Muster entscheiden konnte (und auch eine spontane Instagram-Umfrage ohne klares Ergebnis blieb), hab ich einfach drei verschiedene Sorten Karten gebastelt.  Insgesamt sind es erstmal nur 20 Karten geworden. Das reicht für meine Zwecke absolut aus, und wenn sie irgendwann alle weg sind, kann ich ja noch neue basteln. :)


Und weil ich total verliebt in das Layout bin, habe ich auch endlich einen Header für den Blog gestaltet! Ist Euch bestimmt schon aufgefallen, aber ich wollte trotzdem nochmal darauf hinweisen. ;-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Über mich

Mein Bild
Göttingen, Niedersachsen, Germany

Follow by Email