20. Oktober 2016

Alternativen zu...neuen Stoffbeuteln


Beim Ausmisten stoße ich immer mal wieder auf T-Shirts, die zwar uralt, verwaschen und ausgeleiert sind, von denen ich mich aber häufig nur schwer trennen kann, weil an ihnen ein emotionaler Wert hängt. Ebenso gibt es T-Shirts, deren Schnitt unvorteilhaft ist, deren Farbe mir definitiv nicht steht und die ich maximal zum Schlafen anziehe. Warum ich sie trotzdem nicht weggeworfen habe? Weil sie mich an eine Veranstaltung, ein Konzert o.ä. erinnern. Für all diese Schrankhüter, die als Kleidung nicht (mehr) recht taugen, habe ich heute das ultimative, babyleichte DIY (die Anleitung stammt von Smarticular):

Stoffbeutel aus T-Shirts – ohne nähen!


Schritt 1: Ärmel und Kragen großzügig abschneiden.
Schritt 2: An der unteren Seite im Abstand von ca. 1 cm Schlitze in den Stoff schneiden (ca. 10 cm lang).
Schritt 3: Die so entstandenen Fransen verknoten (immer die zwei gegenüberliegenden Stränge)
Fertig!
 Wer den Fransenlook nicht so gerne mag, kann die Schlitze etwas kürzer schneiden und die Fransen auf der Innenseite verknoten ODER von links eine einfache Naht an der Unterseite entlangziehen.
Dieser Beutel ist ein Geschenk für meine liebe Freundin Sina, die heute Geburtstag hat (happy birthday!) und die mich überhaupt erst auf die Idee mit den T-Shirt-Beuteln gebracht hat. :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Über mich

Mein Bild
Göttingen, Niedersachsen, Germany

Follow by Email