16. Dezember 2016

DIY-Weihnachtsgeschenke

Ich habe glücklicherweise schon alle Geschenke für meine Lieben beisammen. Komplett ohne Neukäufe, natürlich. Die kann ich Euch leider (noch) nicht zeigen, sonst ist's an Heiligabend keine Überraschung mehr. ;-)
Wie sieht's bei Euch aus? Hab Ihr schon alle Geschenke beisammen? Wer noch ein paar Ideen braucht, findet bei Utopia (oh man, ich liebe diese Seite!) eine tolle Sammlung an Inspiration für (schnelle) selbstgemachte Geschenke *hier klicken*

Meine Favoriten:

1. Selbstgemachte Kochbox


2. Backmischung


3. Makramee-Blumenampel


4. Gestricktes Stirnband (geht immer ;-))


5. etwas aufwändiger, aber dafür echt cool: Selbstgemachte Seife


(alle Bilder von utopia.de)

Ansonsten gehen meiner Meinung nach auch immer selbstgemachte Kekse (ich bin ein absoluter Fan von einfachen Mürbeteig-Plätzchen, probiere aber auch immer mal gerne was anderes aus - Inspiration gibt es bei Pinterest oder hier) oder Pralinen (damit bin ich letztes Jahr in Großproduktion gegangen :D).

Und Zeit-Geschenke! Nichts ist wertvoller als Zeit, also warum nicht einmal ein bisschen davon für gemeinsame Unternehmungen verschenken? Zitat einer lieben Leserin: "Das kostet keine Geld und ist ein Gewinn für beide."

Hier sind übrigens alle Geschenkideen zusammengefasst, die ich im Laufe der Zeit geteilt habe.

Und denkt dran: Es muss nicht immer umweltschädigendes Geschenkpapier von der Rolle sein. ;-)

Habt Ihr eigene tolle Ideen für nicht-gekaufte Geschenke?

Kommentare:

  1. Die Makramee-Blumenampel ist echt sehr schön, die werde ich wohl auch machen. Ein Stirnband könnte ich gerade gebrauchen, leider kann ich aber nicht stricken. Selbstgemachte Seife klingt total toll, aber die Anleitung beschreibt ein gar nicht so einfaches Vorgehen.
    Ich habe meine Geschenke schon alle beisammen: Rosmarin-Öl, noch ein Glas von meinem selbstgemachten Löwenzahnhonig, Rum-Kandis und Ingwer-Vanille-Sirup.
    Ich habe einfach noch Bourbon-Vanille zu diesem Rezept hinzugefügt:
    http://www.chefkoch.de/rezepte/2031581329288931/Ingwersirup.html

    Liebe Grüße,
    Nyra.
    P.S. Ich habe dich vor kurzer Zeit entdeckt und fast alle Artikel gelesen. Dein Blog gefällt mir wirklich sehr gut und es würde mich sehr freuen, wenn du nach diesem Jahr weiter schreibst. :)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Nyra,
    oh man, danke für die lieben Worte! Du kannst beruhigt sein, weiterschreiben werde ich auf jeden Fall. Ich muss nur mal schauen, in welchem Umfang, weil es schon ein ziemlicher Zeitaufwand ist...
    Stricken ist überhaupt nicht schwer! Such mal bei YouTube "Schal stricken mit Magdalena Neuner". Mehr musst Du eigentlich nicht können, um ein Stirnband zu stricken. :)
    Danke für das Rezept! Das klingt richtig lecker.
    Seife ist echt so eine Sache, weil man ja doch ein bisschen Chemie braucht, um die Lauge herzustellen. Aber es reizt mich einfach total, das mal auszuprobieren. Mal schauen, ob ich im nächsten Jahr dazu komme. ;-)
    Beste Grüße und ein schönes Wochenende
    Anna

    AntwortenLöschen

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Follow by Email