12. April 2017

Aus alt mach neu: Mein Abiballkleid

Dieses Kleid hing seit dem 3. Juli 2011, dem Tag meines Abiballs, im Schrank herum. [Halt, stimmt nicht ganz, ich habe es 2012 noch einmal zu einem Winterball getragen.] Es war aber eigentlich immer ein bisschen zu groß (abgesehen vielleicht von besagtem Winterball, als ich fast 10kg mehr auf den Rippen hatte 🙈). Als wir jetzt nach und nach zu immer mehr Hochzeiten eingeladen wurden (in diesem Jahr sind es allein fünf!), habe ich mir Gedanken gemacht, was ich denn so anziehen könnte. Dabei dachte ich an das Kleid, das eigentlich ja echt gut aussieht. Man müsste es nur unter der Brust etwas enger machen und vielleicht ein bisschen kürzen. Ich habe es also vor einigen Wochen endlich zur Schneiderin gebracht. Diesmal war ich zu faul, um selbst Hand anzulegen, die ganzen Steinchen/Platten waren zu viel für mich. Da habe ich lieber 30€ in die Schneiderin investiert und meine Nerven geschont. 😇 Und siehe da: Plötzlich habe ich ein tolles, perfekt sitzendes Kleid, das ich wohl noch zu einigen Feiern anziehen werde.
(Hab natürlich nicht daran gedacht, ein vernünftiges Bild vom Kleid allein zu machen...)
Ich habe nämlich im Gegensatz zu vielen anderen Menschen Frauen (sorry, ist ja leider so) kein Problem damit, das gleiche Kleid zu mehr als einer Feier anzuziehen. Warum auch? Ich habe das Kleid schließlich gekauft, weil ich es sehr schön finde! Warum sollte ich es dann nicht so oft wie möglich tragen? Das Argument "Ja, schönes Kleid, aber das hatte ich ja schon da und da an, deswegen muss ich jetzt ein neues kaufen" finde ich wirklich schlimm. 🙈 Die Männer der Schöpfung tragen doch auch jedes Mal den gleichen Anzug! Ich bitte also um etwas mehr Selbstbewusstsein. 😉
...und ja, ich hätte es lieber nochmal bügeln sollen. Mach ich dann beim nächsten Mal. ;-)

Kommentare:

  1. Finde ich super. Und das Kleid sieht toll an dir aus.
    Ich habe drei oder vier unterschiedliche Kleider und die ziehe ich inzwischen seid sechs Jahren immer wieder zu den unterschiedlichesten Anlässen an. Alles andere finde ich unsinnig. So oft braucht man es dann doch nicht und was soll ich 30 Kleider im Schrank hängen haben. ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Ich kann mich Andrea's Kommentar nur anschließen. Die 30 € hast du bei der Schneiderin sehr gut investiert. Du schaust fantastisch darin aus. :)

    AntwortenLöschen
  3. Danke für die Komplimente! :-) Genau, Andrea, am Ende ist es auch irgendwie eine Platzfrage. ;-)

    AntwortenLöschen

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Über mich

Mein Bild
Göttingen, Niedersachsen, Germany

Follow by Email